IMPERIAL KAVIAR

Unsere Imperial Selektion wird aus dem Rogen vom russischen Stör, weißen Stör, persischen Stör und Amur Stör gewonnen. Die Körnung des Imperial fällt im Vergleich zu anderen Kaviar Selektionen eher größer aus. Der milde Geschmack ist charakteristisch für den Imperial. Unterstützt wird der einmalige Geschmack durch die milde Salzung "Malossol".

Der Imperial Kaviar wird typischerweise von älteren Stören gewonnen. Imperial zählt zu den edelsten Kaviar Selektionen. Die Selektion des Imperial Kaviars bedarf jahrelanger Erfahrung. Ali Sepehr Dad nutzt diese Erfahrung, um mit viel Zeit und Liebe die typischen Bestimmungskriterien wie Geschmack, Aussehen und Größe zu selektieren. Das Ergebnis ist eine ausgezeichnete Auslese der besten Rogen, die farblich und geschmacklich im vollendeten Imperial Genuss münden.
Diese Selektion stammt traditionell von älteren Stören und ist eine Auslese der größten Körner des Asetra Kaviars. Die Korngröße hat dabei allgemein einen Durchmesser von etwa drei Millimetern. Der Rogen schimmert glänzend von bernsteinfarben bis hin zu Leuchtendgold - kann aber auch sehr dunkel ausfallen. Das Korn weist dabei eine etwas festere Konsistenz auf. 

Eine unserer Imperialselektionen stammt vom Amur Stör. Der Stör hat seinen Namen von dem Fluss, indem er lebt - dem Amur Fluss in China. Dieser strömt 2824 Kilometer durch China und Russland, und mündet im nördlichen Pazifik. Der Amur Stör kommt endemisch, also räumlich begrenzt, im chinesischen Teil des Flusses vor. Daher hat er sich besonders in der chinesischen Spitzengastronomie etabliert. Sein Korn ist groß und hell und besonders fruchtig im Geschmack.

Eine weitere Imperialselektion stammt vom weißen Stör (Acipenser Transmontanus). Dieser Fisch hat interessanterweise entgegen seines Namens, ein sehr dunkles Korn. Die Färbung reicht von anthrazit bis hinzu schwarz. Geschätzt wird der Kaviar des weißen Störs für seinen sehr cremig-sahnigen Geschmack, der dem des Belugas ähnlich ist. Imperial Kaviar beziehen wir vorzugsweise aus Italien, Uruguay und China. Die Zuchtanlagen unterscheiden sich in offene Aquakulturen und Flussfarming.

Alle Zuchtanlagen entsprechen den aktuellen EU-Standards und werden zusätzlich von uns persönlich begutachtet.

Unsere Imperial Selektion wird aus dem Rogen vom russischen Stör, weißen Stör, persischen Stör und Amur Stör gewonnen. Die Körnung des Imperial fällt im Vergleich zu anderen... mehr erfahren »
Fenster schließen
IMPERIAL KAVIAR

Unsere Imperial Selektion wird aus dem Rogen vom russischen Stör, weißen Stör, persischen Stör und Amur Stör gewonnen. Die Körnung des Imperial fällt im Vergleich zu anderen Kaviar Selektionen eher größer aus. Der milde Geschmack ist charakteristisch für den Imperial. Unterstützt wird der einmalige Geschmack durch die milde Salzung "Malossol".

Der Imperial Kaviar wird typischerweise von älteren Stören gewonnen. Imperial zählt zu den edelsten Kaviar Selektionen. Die Selektion des Imperial Kaviars bedarf jahrelanger Erfahrung. Ali Sepehr Dad nutzt diese Erfahrung, um mit viel Zeit und Liebe die typischen Bestimmungskriterien wie Geschmack, Aussehen und Größe zu selektieren. Das Ergebnis ist eine ausgezeichnete Auslese der besten Rogen, die farblich und geschmacklich im vollendeten Imperial Genuss münden.
Diese Selektion stammt traditionell von älteren Stören und ist eine Auslese der größten Körner des Asetra Kaviars. Die Korngröße hat dabei allgemein einen Durchmesser von etwa drei Millimetern. Der Rogen schimmert glänzend von bernsteinfarben bis hin zu Leuchtendgold - kann aber auch sehr dunkel ausfallen. Das Korn weist dabei eine etwas festere Konsistenz auf. 

Eine unserer Imperialselektionen stammt vom Amur Stör. Der Stör hat seinen Namen von dem Fluss, indem er lebt - dem Amur Fluss in China. Dieser strömt 2824 Kilometer durch China und Russland, und mündet im nördlichen Pazifik. Der Amur Stör kommt endemisch, also räumlich begrenzt, im chinesischen Teil des Flusses vor. Daher hat er sich besonders in der chinesischen Spitzengastronomie etabliert. Sein Korn ist groß und hell und besonders fruchtig im Geschmack.

Eine weitere Imperialselektion stammt vom weißen Stör (Acipenser Transmontanus). Dieser Fisch hat interessanterweise entgegen seines Namens, ein sehr dunkles Korn. Die Färbung reicht von anthrazit bis hinzu schwarz. Geschätzt wird der Kaviar des weißen Störs für seinen sehr cremig-sahnigen Geschmack, der dem des Belugas ähnlich ist. Imperial Kaviar beziehen wir vorzugsweise aus Italien, Uruguay und China. Die Zuchtanlagen unterscheiden sich in offene Aquakulturen und Flussfarming.

Alle Zuchtanlagen entsprechen den aktuellen EU-Standards und werden zusätzlich von uns persönlich begutachtet.